#1

Banshee/Todesfee

in Kreaturenlexikon 05.12.2013 07:55
von Cupertino - Team | 535 Beiträge

Banshee/Todesfee

Optische Beschreibung:
- dämonische Fratze
- blasse Haut
- pechschwarze oder schlohweiße Haare
- Augenfarbe variierend zwischen eisblau, über glutrot, bis hin zu schwarz oder weiß

Rassenfähigkeit:
- Vorhersage von Todesfällen (außer innerhalb der eigenen Rasse)

Charaktereigenschaft:
Zunächst mal sollte an dieser Stelle angemerkt werden das die folgenden Charaktereigenschaften nur eine grobe Richtlinie sind, denn wie beim Menschen auch spielen nicht nur die Gene, sondern vor allem das Umfeld eine sehr große Rolle bei der Charakterprägung.
- zurückgezogen, verschlossen, nachdenklich, trübsinnig, unscheinbar -

Lebenserwartung:
Geborene Banshees erreichen meist ein Alter von ca 180 Jahren, wobei ihr äußeres Erscheinungsbild mit Mitte 20 aufhört zu altern.
Verwandelte Banshees (wobei die eine Sorte von ihnen, streng genommen, ja bereits tot ist) können nur durch Magie getötet werden und sind somit praktisch unsterblich

Erste Verwandlung:
siehe in der Beschreibung







Die Banshees, oder auch Todesfeen gehören, wie der Name schon verrät, zur Familie der Feen. Welcher Berufung die Banshee folgt, liegt ganz allein an der Art ihrer Geburt, bzw. ersten Verwandlung.

Geborene Banshees:
Sie haben die besondere Gabe den bevorstehenden Tod einer Kreatur zu spüren. Ist das der Fall, suchen sie die Familie des Todgeweihten oft heim. So kann man sie zum Beispiel Nacht für Nacht vor einem Fenster, ins Haus hinein blickend, stehen sehen oder man hört ihr Wehklagen und Weinen, des Nachts, aus dem Garten oder ganz aus der Nähe der Wohnstätte. Wobei der im Sterben Liegende selbst das Wehklagen nicht vernehmen kann.
Diese Art “des Betrauerns“ wird im Schlaf vollzogen, in dem die Banshee, unbewusst eine Astralwanderung vollzieht. Hierbei bleibt der Körper zurück und nur die Seele reist zu dem entsprechenden Ort.
So mancher Wanderer behauptete schon eine Banshee, bei Mondlicht an einem Flussufer weinen gesehen zu haben, wo sie blutbefleckte Hemden wusch, bevor ihn die Nachricht über den Tod eines Verwandten oder Freundes erreichte. Ob es sich bei diesen Erscheinungen allerdings um die echten Banshees oder doch nur um ihre Astralprojektionen handelte, kann man nicht sagen.
Nicht nur die Sorge um ihre Lieben lassen sämtliche Kreaturen vor Angst schlottern, wenn sie einer Banshee begegnen; es ist viel mehr ihr zum Wahnsinn führender und in den meisten Fällen tödlich wirkender Schrei, vor dem sie sich fürchten - obwohl sie diesen nur äußerst selten, nämlich nur wenn sie selbst Gefahr für Leib und Leben befürchten muss, ausstößt. So gaben Bessere, die durch Magie geheilt wurden, zu, eine Banshee vorher mit Gewalt versucht zu haben von ihrem Grundstück zu jagen, woraufhin diese ihren Schrei ausstieß.
Banshees betrauern niemals ihre eigene Art und können auch deren Tod nicht vorhersehen.

Verwandelte Banshees:
Sie sind die Rachegeister betrogener Frauen, die entweder durch ihren großen Schmerz, der Wut und dem Zorn zu einer Banshee wurden oder weil sie sich, in ihrer Verzweiflung, das Leben nahmen und nach dem Tod keine Ruhe und Erlösung fanden. Ihr Schrei wirkt nur auf die Untreuen tödlich, wobei andere, die ihn hören meist auch nicht besser dran sind, da ihr Schrei, eben so wie bei der geborenen Todesfee zum Wahnsinn führen kann.
Man kann eine Banshee zur Hilfe rufen, wenn man betrogen wurde, doch sollte man sich das sehr gut überlegen, bedeutet es doch immer den Tot des/der Betrügers/in.
Am variierenden Erscheinungsbild einer geborenen, so wie einer verwandelten Banshee kann man sie nicht unterscheiden. Meist treten sie in Gestalt einer schönen, jungen Frau in Erscheinung, die ihren Körper mit einem Leichentuch verhüllt. Typisch für sie sind ihre blasse Haut und ihre, entweder pechschwarzen, oder schlohweißen Haare. Auch ihre Augenfarben variieren zwischen eisblau, über glutrot, bis hin zu schwarz oder weiß.
Augenzeugen haben schon berichtet das die Gestalt, kurz bevor die Banshee ihren Schrei ausstößt, sich stark verändert. Ihr Gesicht verzerrte sich zu einer dämonische Fratze, in der besonders der länglich nach unten gezogene, weit aufgerissene Mund hervorsticht, während ihre Hände zu langen, feingliedrigen Klauen heran wachsen.
Was sie alle gemein haben, ist ihr einzelnes Auftreten, noch nie hat man zwei Banshees gesehen, die den selben Sterbenden betrauerten oder den/die selben Betrüger/in verfolgten.


zuletzt bearbeitet 26.07.2017 21:51 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 983 Themen und 10842 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Cristian Ferveris